Kneipp Verein Erfurt e.V.

Pfarrer Kneipp

Pfarrer Sebastian Kneipp wird am 17. Mai 2021 200 Jahre alt.

Seine ganzheitlichen Ideen haben seinerzeit schnell Furore gemacht, viele tausend Menschen geheilt oder vor Krankheiten geschützt und gelten heute als DIE europäische Antwort auf die Heilmethoden aus dem Mittleren und Fernen Osten.

Wir speziell in Erfurt hoffen, daß wir zu diesem Zeitpunkt im Rahmen der BUGA endlich ein Kneipp-Tretbecken erhalten.

Aus der ehemaligen Wasser- und Kräuterheilkunde entstand mit der Zeit ein anerkanntes Naturheilverfahren, das auf fünf Wirkprinzipien beruht:

  • Wasser,
  • Bewegung,
  • Heilpflanzen,
  • Ernährung und
  • Lebensordnung.
Biografie:

Sebastian Kneipp (1821 bis 1897) gelangte durch eigene leidvolle Erfahrungen an die Naturheilkunde. Während seines Theologiestudiums kurierte der Sohn einer armen Weberfamilie aus Bayern seine schwere Lungentuberkulose, indem er kalte Tauchbäder in der Donau nahm. Ein Büchlein, damals bereits 100 Jahre alt, hatte ihn auf die heilenden Kräfte des Wassers aufmerksam gemacht.

Nach seiner Gesundung setzte er das Gelernte schnell und mit überwältigendem Erfolg bei anderen ein – was ihm damals Neid und Anzeigen „richtiger“ Mediziner eintrug – und eignete sich über viele Jahre hinweg ein fundiertes Wissen über die Heilkunde an.

So wurde er ein versierter Kenner vieler Heilpflanzen, entdeckte den Zusammenhang zwischen Bewegung und Gesundheit und machte sich außerdem zu eigen, was viele Patienten in der westlichen Schulmedizin vermissen. “Erst als man den Zustand ihrer Seele erkannte und Ordnung hineinbrachte, ging es dem körperlichen Leiden besser.“

Pfarrer Kneipp wirkte ab 1855 in Bad Wörishofen und stapfte hier an manchen Tage gefolgt von hunderten von Patienten und Gästen durch den kalten Bach. Er war nicht nur ein großer Heilkundiger, sondern auch ein gütiger und bescheidender Mann mit tiefem Gottvertrauen. Es ist großer Verdienst, dass er nicht alle Lorbeeren für sich selbst einstreichen wollte, sondern seine Erkenntnisse bei Vorträgen und durch Bücher an andere weitergab – er wollte, dass möglichst viele von seinem Wissen profitierten.

Zitate von Sebastian Kneipp

„Kaum irgendein Umstand kann schädlicher auf die Gesundheit wirken als die Lebensweise unserer Tage: ein fieberhaftes Hasten und Drängen aller im Kampfe um Erwerb und sichere Existenz… Es ist kein Wunder, wenn Krankheiten so viele Opfer fordern, denn die Menschheit ist weit von der früheren, einfachen, natürlichen Lebensweise abgewichen. Nicht etwa, dass die Errungenschaften unserer Zeit wieder geopfert werden müssten, aber es muss ein Ausgleich gefunden werden, um die überanstrengten Nerven zu stärken, ihre Kraft zu erhalten; es muss das Gleichgewicht hergestellt werden zwischen der Arbeit und Lebensweise- und dem Verbrauch der Nervenkraft.“

 

„Wenn die Menschen nur halb so viel Sorgfalt darauf verwenden würden, gesund zu bleiben und verständig zu leben, wie sie heute darauf verwenden, um krank zu werden, die Hälfte der Krankheiten bliebe ihnen erspart.“

 

„Gegen jede Krankheit ist ein Kräutlein gewachsen“

 

„Wir haben nicht so viel Unnützes gelernt, wie man heute einpaukt- und darum haben wir das Glück gehabt, nicht so viel vergessen zu müssen und nicht so nervös zu sein wie die Schulkinder von heute.“

 

„Ich habe das meiste in der Schule der Erfahrung gelernt.
Was dem Menschen hilft, was ihm gesund macht, das ist gut für ihn.“

 

„Nicht der Natur abzwingen wollen sondern ihr an die Hand gehen und sie freundschaftlich stützen!“

 

„Ein Grundfehler liegt daran, dass die meisten Menschen gerade das für gut halten, was ihnen am angenehmsten erscheint, dabei aber das wirklich Gute vergessen“

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück